Ökumenische Sozialstation
Grünstadt e. V.

Friedrich-Ebert-Str. 2
67269 Grünstadt

Telefon: 06359-9359-0
Telefax: 06359-9359-16

Rufbereitschaft: 01522 – 29 00 10 1

Tagesablauf einer Hauswirtschafterin

Schon früh morgens um 8 Uhr fahre ich zu Frau K. Da sie oft bei meinem Eintreffen noch nicht gewaschen bzw. angezogen ist, bin ich ihr zuerst einmal dabei behilflich. Dann bereite ich das Frühstück zu. Frau K. trinkt gerne eine Tasse Kaffee oder Milch und isst dazu ein Brot, Brötchen oder auch mal ein Stück Kuchen.

Während Frau K. frühstückt, gehe ich ins Schlafzimmer, lege das Bett aus, wenn dies noch nicht von ihr selbst erledigt wurde. In regelmäßigen Abständen wird es natürlich komplett frisch bezogen. Anschließend gehe ich in das Badezimmer, putze das Waschbecken und die Toilette, bis alles wieder blitzblank ist. Falls Wäsche gewaschen werden muss, so kümmere ich mich darum, schalte die Waschmaschine ein oder wasche von Hand.

Fühlt sich Frau K. wohl, dann hängt sie meist die Wäsche selbst auf. Wenn nicht, erledige ich diese Arbeit am nächsten Tag.

Sobald meine Patientin mit dem Frühstück fertig ist überzeuge ich mich, ob noch genügend Lebensmittel vorhanden sind und fange gleich mit dem Kochen an. Aber es gibt auch Tage, da fehlt noch etwas. Dann gehe ich zuerst alleine oder gemeinsam mit Frau K. einkaufen.

In der Regel wird aber schon am Vortag besprochen, was gekocht wird, so dass ich alles schon auf dem Hinweg zur Patientin besorgen kann.

Während der Garzeiten kümmere ich mich um den Haushalt. Nach dem Mittagessen spüle ich das Geschirr und räume auf, je nachdem, wie viel Zeit mir noch bleibt.

Zum Wochenende hin wird die Wohnung dann gründlich gereinigt. Ich sauge, staube ab, wische die Böden feucht auf, putze Fenster, lege Wäsche zusammen oder bügele. Ich erledige eben all die Aufgaben, die so anfallen.

Nachdem ich die Wohnung von Frau K. wieder auf Hochglanz gebracht habe, nehmen wir uns noch ein wenig Zeit für einen kleinen Plausch. Das ist vielleicht noch viel wichtiger als all das andere. Und dann fahre ich weiter zu Herrn W., der im nächsten Ort schon auf mich wartet.

- Dagmar Wachowski -

Sozialstation Grünstadt bei Facebook